Belletristik

Bastei Lübbe Academy

Traum vom eigenen Buch

Jeder kann schreiben lernen! So lautet das Motto der Bastei Lübbe Academy. In Seminaren und Workshops lernen Nachwuchsautoren, wie es gemacht wird; Fortgeschrittene können sich bei Topdozenten den letzten Schliff holen.

weiter
Die Säulen des Zorns
Bernhard Wucherer: DIE SÄULEN DES ZORNS

Nach dem Dreißigjährigen Krieg – Bestialische Morde

Morde, Folter, Intrigen und das pralle Leben, verpackt in einer spannenden Geschichte: Bernhard Wucherers Historienschmöker „Die Säulen des Zorns“ bietet auf 1 100 Seiten Lesegenuss satt.

weiter
Roman ohne U
Judith W. Taschler: ROMAN OHNE U

Schicksalsschläge und die große Liebe

Eine bewegende Familiensaga erzählt der neue Roman von Glauser-Preisträgerin ­Judith W. Taschler – spannend, reich an Schick­sals­schlägen und fatalen Entwicklungen

weiter
Wilde Wege
Tanya Huff: WILDE WEGE

Mit wilder Magie gegen den Ölkonzern

Charlotte Gale ist mit wilder Magie geboren: Sie gebietet über ungebändigte magische Kräfte, die nicht nach den Regeln der her­kömm­lichen Hexerei funktionieren. Im Kampf gegen Ölbohrungen vor der Küste tut sie sich mit ­einer Selkie-Familie zusammen.

weiter
Salt & Storm. Für ewige Zeiten
Kendall Kulper: SALT & STORM

Schicksalhafte Entscheidung – Magisches Erbe

Die Frauen in Averys Familie sind Hexen. Sie gebieten über das Meer, den Sturm und die Liebe. Doch ihre Macht hat einen hohen Preis. Kendall Kulpers „Salt & Storm“ ist  herzergreifend romantisch und voller Magie.

weiter
Welt in Flammen
Benjamin Monferat: WELT IN FLAMMEN

Von Paris nach Istanbul – Die Große Welt im Wagon

Kühn, kenntnisreich und mitreißend: In seinem großen Schicksalsroman erzählt Benjamin Monferat von der illustren Reisegesellschaft, die 1940 gerade noch mit dem letzten  Orientexpress Paris gen Istanbul verlässt – während das alte Europa unter Hitlers  Vorstößen wankt.

weiter
Geschenkt
Daniel Glattauer: GESCHENKT

Der Fremdmenschenmöger

Das Buch „Gut gegen Nordwind“ machte ihn berühmt, doch bis heute ist Daniel Glattauer ein scheuer Star geblieben. Sein neuer Roman „Geschenkt“ erzählt von einer  anrührenden Vater-Sohn-Beziehung.

weiter
Als die Tauben verschwanden

Bei der Frankfurter Buchmesse (8.–12. Oktober) rückt Finnland ins Rampenlicht. Unter dem Motto „Finnland. Cool.“ präsentiert sich das Gastland mit einem eindrucksvollen Kulturprogramm – mehr als 50 Schriftsteller kommen nach Deutschland. Das Buchjournal stellt einige wichtige Neuerscheinungen und Autoren vor.

weiter
Als die Tauben verschwanden
Sofi Oksanen: ALS DIE TAUBEN VERSCHWANDEN

Fesselnd und kraftvoll

Der neue Roman der finnischen Autorin Sofi Oksanen schildert das Schicksal von vier Menschen in Estland während des Zweiten Weltkriegs und danach. Ein Buch, das unter die Haut geht.

weiter
Michael der Finne

Der Auftritt Finnlands als Ehrengast der Frankfurter Buchmesse 2014 gibt Gelegenheit, einen großen Autor des 20. Jahrhunderts neu zu  entdecken: Mika Waltari und seine populären historischen Romane.

weiter
Nur wer fällt, lernt fliegen
Anna Gavalda: NUR WER FÄLLT, LERNT FLIEGEN

Der feste Glaube an ein Happy End

Trotzdem spricht alles gegen ein Happy End, denn ihre Wege trennen sich. Es folgen Abstürze und Schicksalsschläge. Doch die beiden geben nicht auf. In Paris finden sie sich wieder. Wird das Glück doch noch kommen?

weiter
Lecram
Corinne Gerigk: LECRAM UND DER FLUCH DES GARGOYLE

Dem fürchterlichen Fluch trotzen

Ein steinerner Dämon der Nacht, der sein Leben nur einmal im Monat als Mensch  verbringen darf. Seinen Zwillingsbruder bannt dieser Fluch nicht.

weiter