Tuomas Oskari: TAGE VOLLER ZORN

Mächtige Feinde

22. November 2022

Ein tief gespaltenes Land, ein mächtiger Geheimbund und ein Regierungschef, der sich gegen die drohende Katastrophe stemmt: Tuomas Oskaris packendes Thrillerdebüt „Tage voller Zorn“ entwirft ein beängstigendes Szenario.

Finnland, 2027: Leo Koski, der junge rechtskonservative Ministerpräsident, steht gewaltig unter Druck. Die Finanzkrise und eine schwere Rezession haben das Land ruiniert. Die Gesellschaft ist tief gespalten, die Linke wird immer stärker und Koskis Ansehen sinkt. Zudem hängt sein Amt am Wohlwollen der Gilde, einem Club aus einflussreichen Wirtschaftsführern, denen Koski sein Amt verdankt. Die Gilde ist Finnlands geheimes Machtzen­trum. Als sich eine ­junge Frau aus Protest selbst verbrennt, gerät die Situation außer Kontrolle: Vor ihrem Tod hat sie noch Briefe verschickt, die so brisant sind, dass darüber die Regierung stürzen und ein Großteil der Elite des Landes verhaftet werden könnte. Die Gilde verlangt Koskis sofortigen Rücktritt als ­Regierungschef, doch der lehnt sich auf gegen die mächtigen Strippenzieher …

Dies ist das mitreißende Setting von Tuomas Oskaris Politthriller „Tage voller Zorn“. Er erzählt von Geheimgesellschaften, Korruption, dubiosen Seilschaften und einer Gesellschaft, die am Rande des Zusammenbruchs steht. Oskari bewundert den Thrillerautor Dan Brown und dessen Gabe, Fakten und Fiktion zu verweben. Dies gelingt Oskari in seinem actionreichen Pageturner ebenfalls bravourös.

Er entwirft ein so beängstigendes wie realistisches Szenario; die Parallelen zur brisanten politischen Situa­tion in den USA sind unübersehbar. „Tage voller Zorn“ blickt in den Abgrund – ein packender, exzellent geschriebener Thriller.

WB

Tuomas Oskari
Tage voller Zorn

Übersetzt von Anke Michler-Janhunen. 
Lübbe, 571 S., 24,– €, 
ISBN 978-3-7857-2823-9
 

Tuomas Oskari

Über den Autor

Tuomas Oskari ist Politik- und Wirtschaftsjournalist bei ­Finnlands größter Tages­zeitung „Helsingin Sanomat“. 
„Tage ­voller Zorn“ ist sein ­Debütroman und stand drei ­Monate in den Top Ten der ­finnischen Bestsellerliste.