David Lagercrantz: DER MANN AUS DEM SCHATTEN

Spur nach Kabul

3. März 2022

Spannung der Sonderklasse: Zum Auftakt von David Lagercrantz’ neuer Rekke-Vargas-Reihe bekommt es sein ­starkes Ermittlerduo mit einem scheinbar einfachen Mordfall zu tun.

Zunächst sieht es nach einem bequemen Fall aus: In Stockholm wurde der Afghane Jamal Kabir, Schiedsrichter einer Fußball-Jugendmannschaft, mit einem Stein erschlagen und der Verdacht richtet sich auf den aufbrausenden Spielervater Giuseppe Costa. Um ihm ein Geständnis zu entlocken, holt Polizeichef Falkegren die Streifenpolizistin Micaela Vargas aus dem Brennpunktviertel Husby sowie den renommierten Psychologen Hans Rekke ins Team.

Aber Vargas und Rekke kommt vieles seltsam vor. Ist Jamal Kabir wirklich vor den Taliban geflohen? Was hat der Mord an einer Geigerin in Kabul mit dem Fall zu tun? Und warum interessiert sich das Außenministerium so sehr für die Ermittlungen? Nach und nach finden die beiden heraus, dass es hier um weit mehr geht als nur um Fußball.

Mit den Folgebänden zu Stieg Larssons berühmter „Millennium“-Trilogie hat sich David Lagercrantz in die erste Garde der schwedischen Thrillerautoren geschrieben, und auch sein neuer Roman ist ein Bravourstück der Kriminalliteratur. In einer atmosphärisch dichten Prosa entfaltet sich ein düsteres Panorama mit schillernden Figuren: Rekke kämpft mit Depressionen, Vargas mit ­einem Minderwertigkeitskomplex, und beide machen sich Feinde in höchsten Politkreisen.

Es ist ein faszinierender, hochspannender Thriller – und der verheißungsvolle Auftakt zu einer Trilogie, auf deren Fortsetzung man gespannt sein sollte.

BIN

David Lagercrantz
Der Mann aus dem Schatten

Übersetzt von Susanne Dahmann. 
Heyne, 480 S., 24,– €, 
ISBN 978-3-453-27329-0

David Lagercrantz

Über den Autor

David Lagercrantz, geboren 1962, hat zahlreiche Romane, Krimis sowie Sachbücher ­veröffentlicht. Band zwei seiner neuen Rekke-Vargas-Reihe, „Das Bild der Toten“, erscheint im September 2023, Band drei folgt im März 2025