Belletristik / Buchhändler-Tipp

"Das Buch hat uns umgehauen"

Barbara Hoppe-Vennen (Buchhandlung Schmetz am Dom) hat Monika Helds Roman "Der Schrecken verliert sich vor Ort" gelesen. "Das ist ganz große Literatur", sagt die Aachener Buchhändlerin über das Buch der Frankfurter Autorin.

Jetzt bestellen
Der Schrecken verliert sich vor Ort

Das Buch von Monika Held hat mich und das gesamte Schmetz-Team umgehauen. Zuerst dachten wir, Auschwitz, nicht schon wieder. Aber die Art und Weise, wie sich die Autorin dem Thema nähert und den Bogen über die Solidarnosc-Bewegung ins Heute spannt, ist derart gelungen und geht so unter die Haut, ohne einen emotional völlig fertig zu machen, dass dieses Buch schnell Einzug in unsere Herzen gefunden hat. Bei aller Schwere, die ein Roman über das Weiterleben nach Auschwitz zwangsläufig mit sich bringen muss, wird das fast aufgehoben durch die liebevollen Beschreibungen des Alltagslebens der beiden Protagonisten und die Zartheit, mit der zum Beispiel die Verbundenheit zwischen Heiner und seinem polnischen Leidensgenossen in Worte gefasst ist. Das ist ganz große Literatur.

Hier finden Sie ein Porträt von Monika Held

Und hier finden Sie noch mehr Buchhändler-Empfehlungen! 

 

Dieses Buch ist eine Empfehlung von …

  1. Barbara Hoppe-Vennen Buchhandlung Schmetz am Dom

Kommentar schreiben

Wie in Foren üblich werden sexistische Äußerungen, persönliche Beleidigungen, Drohungen, Diskriminierungen, antisemitische und rassistische Aussagen und jede Art von strafbaren Äußerungen entfernt. Bitte diskutieren Sie sachlich und in freundlichem Ton. Netiquette
Ihr Profilbild können Sie über den externen Dienst Gravatar einbinden.

Ihr Kommentar

(E-Mail wird nicht veröffentlicht)

Bitte geben Sie diese Buchstabenfolge hier noch einmal ein:. Wenn Sie die Buchstabenkombination nicht entziffern können, erhalten Sie durch Klick auf die Buchstaben eine neue Kombination. TIPP: Zwischen Klein- und Großbuchstaben müssen Sie nicht unterscheiden.

* Pflichtfeld