Axel Hacke: WOZU WIR DA SIND

Vom Wesen des Glücks und anderen Dingen

6. September 2019
Was ist eigentlich ein gelungenes Leben? Dieser Frage geht Axel Hacke nach, in einem bezaubernd klugen Buch mit viel Humor und voller liebenswerter Anekdoten.

Der Nachrufschreiber Walter Wemut soll eine Geburtstagsrede für eine 80-jährige Freundin schreiben: darüber, wie ein Leben gelingen kann. Aber woran bemisst sich das Gelingen eines Lebens? Am materiellen Erfolg? An der Zahl der Freunde? Gibt es überhaupt objektive Kriterien? In einem fließenden Monolog lässt Axel Hacke Walter Wemut über diese Frage sinnieren.

Wemut erinnert sich an Freunde, an Ben, der Selbstmord beging, an Schlüter, der sich aufrappelte, an drei Zeitungsverkäufer. Er denkt über das Wesen des Glücks nach, über die Angst vor dem Absturz und die Theorie vom Riss, wonach erst Lebensbrüche das Licht hereinlassen. All das verpackt Axel Hacke in eine scharfsinnige und humorvolle Prosa, in der es nicht um Antworten geht, sondern um Fragen, um Neugier und Aufmerksamkeit – und um die entscheidende Bedeutung des richtigen Friseurs.