DIE WANDERHURE UND DER ORIENTALISCHE ARZT

Mysteriöser Fremder

14. Oktober 2021

Die Mittelalter-Serie um das Schicksal der Kaufmannstochter Marie geht weiter: Im achten Band lässt Bestsellerautorin Iny Lorentz ihre Heldin auf einen geheimnisvollen Arzt aus dem Orient treffen. 

Deutschland, 1441: Marie und ihr Mann Michel Adler, Reichs­ritter auf Kibitzstein, sind mit ihrem Gefolge auf dem Weg zur Burg ihres Freundes Heinrich von Hettenheim. Dort wollen sie ihren Sohn Falko wiedersehen und ihre Ziehtochter Lisa, die fast ein Jahr auf Hettenheim verbracht hat, mit nach Hause nehmen. Doch schon in ihrer ersten Herberge kommt es zu Zwischenfällen und die Kibitzsteiner müssen erstaunt feststellen, dass Graf Heinrich offenbar nicht im besten ­Einvernehmen mit seinen Nachbarn lebt. Beunruhigt über den schwelenden Unfrieden in der Gegend reiten Marie und Michel am nächsten Tag weiter – und finden zu ihrem Entsetzen eine schwer verletzte ­junge Frau am Wegesrand. Eilig lässt Michel nach dem orientalischen Arzt schicken, den er am Vorabend in der Herberge kennengelernt hat. Der Gelehrte rettet dem Edelfräulein zwar das Leben. Aber kann man dem Fremden aus Alexandria, der sich in der Gegend überraschend gut auszukennen scheint, wirklich trauen? 

Der neue Roman ist Iny Lorentz’ achter Band um das Leben der ehemaligen Wanderhure Marie. Fans der Reihe wissen, dass sich Marie nicht zu blindem Gehorsam gegenüber Mächtigeren zwingen lässt. Und so beweist sie auch diesmal großen Mut, als sie und ihr Mann zum Spielball verfeindeter Adelsgeschlechter werden. „Die Wanderhure und der orientalische Arzt“ ist ein Schmöker, der für konkrete historische Bezüge sorgt und den geschichtlichen Stoff mit fantasievoller Kraft ausschöpft.

AW

Iny Lorentz
Die Wanderhure und der orientalische Arzt

Knaur, 
576 S., 20,– €, 
ISBN 978-3-426-65389-0

Iny Lorentz

Über das Autorenduo

Iny Lorentz ist das Pseudonym des Duos Iny Klocke und ­Elmar Wohlrath, das mit seinen historischen ­Romanen ein Millionen­publikum ­erreicht. Der größte Erfolg der beiden Autoren, „Die Wanderhure“, wurde ­verfilmt und für das Theater adaptiert.