Rheingau Literatur Preis 2021

111 Flaschen Rheingauer Riesling an Judith Hermann

13. Juli 2021

Die Schriftstellerin Judith Hermann erhält für ihren Roman „Daheim“ den Rheingau Literatur Preis. Er ist mit 11.111 Euro und 111 Flaschen Riesling dotiert

Judith Hermann

Judith Hermann ist die 28. Preisträgerin des Rheingau Literatur Preises, der gemeinsam vom Hessischen Ministerium für Wissenschaft und Kunst, dem Rheingau Musik Festival und dem Relais & Chateaux Hotel Burg Schwarzenstein gestiftet wird.

Die Weine stammen aus den Kellern des Verbandes Deutscher Prädikatsweingüter Rheingau.

Die Jury begründet die Auszeichnung an Judith Hermann folgendermaßen: „Judith Hermann ist eine literarische Zauberkünstlerin.  Sie nimmt die Fantasie des Lesepublikums gefangen und eröffnet ihr gleichzeitig ungeahnte neue Möglichkeiten. In ihrer klaren und präzisen Prosa sind die unheimlichen Leerstellen des prägnant Gesagten immer auch Verheißungen, das Gefängnis der Realität hinter sich lassen zu können. Mit solch befreiender Magie erkundet Judith Hermanns neuster Roman „Daheim“ die Spielräume existentieller Selbstermächtigung und kollektiver Zukunftstüchtigkeit in einer sozial und ökologisch fragilen Welt. Ihre Kunst erweist sich einmal mehr als äußerst gegenwärtig ohne sich auf diese Gegenwart einengen zu lassen.“

Mit „Daheim“ war die 1970 geborene Autorin auch für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert.

Der Rheingau Literatur Preis wird Hermann im Rahmen des diesjährigen Rheingau Literatur Festivals am Samstag, dem 18. September 2021 auf Schloss Johannisberg verliehen.

Die Jury bestand aus:

  • Prof. Dr. Heiner Boehncke
  • Dr.Viola Bolduan (ehemalige Feuilletonchefin des Wiesbadener Kuriers)
  • Dr. Alf Mentzer (Literaturredakteur des Hessischen Rundfunks)
  • Andreas Platthaus (Literaturchef der F.A.Z)