Internationaler Buchgestaltungswettbewerb

Die schönsten Bücher der Welt 2021 stehen fest

1. Juni 2021

Die Entscheidung über die „Schönsten Bücher aus aller Welt“ ist gefallen. Sie wurden im Rahmen von Leipzig liest extra gekürt.

"Feuilles" aus Südkorea erhielt die "Goldene Letter" 2021

Normalerweise werden die „Schönsten Bücher aus aller Welt“ während der Leipziger Buchmesse in der Deutschen Nationalbibliothek in Leipzig von einer internationalen Jury gekürt und die Presiträger*innen gewürdigt. In normalen Jahren werden 500 internationale Bücher aus 30 Ländern präsentiert.

In diesem Jahr, mit der Abwesenheit der physischen Messe, musste der Wettbewerb anders stattfinden. Die internationalen Partnerwettbewerbe schickten ihre preisgekrönten Bücher nach Frankfurt, zum Hauptsitz der Stiftung Buchkunst. Dort wählten vier nationale Grafikdesignstudios an vier unterschiedlichen Tagen ihre Favoriten und die achtköpfige Jury entschied im Rahmen einer Online-Diskussion über die Preisträger. Die Auszeichnungen sind undotiert.

Der Hauptpreis, die begehrte Goldene Letter 2021, geht an die Publikation „Feuilles“ aus Südkorea.

Das sagte die Jury zu dem Buch:

„Ein besonderes Buch über die Pflanzen-Illustrationen der koreanischen Künstlerin Yu Jeong Eom, welches sehr subtil mit der Verbindung aus Materialität und Inhalt spielt. Eröffnend – mit Bleistiftzeichnungen auf hauchzartem Papier, das sich beim Weiterblättern stetig wandelt: Die Illustrationen nehmen an (Strich)Stärke zu, das Papier an Dicke. Sorgfältig ausgewählte Materialien nehmen den Betrachter mit auf eine haptische Reise durch Yu Jeong Eoms Kunst. Aus dem Französischen übersetzt, bedeutet das Wort FEUILLES Blätter, sowohl auf Pflanzen als auch auf Papier bezogen.“

Die weiteren 13 Auszeichnungen gehen an Publikationen aus den Ländern Deutschland, Estland, China, Israel, Niederlande, Norwegen, Polen, Schweiz und Russland.

Im Sommer erscheint die Publikation zu „Best Book Design from all over the World“ / „Schönste Bücher aus aller Welt“, in der alle eingereichten Bücher einen Platz bekommen. Gestaltet wird der Band von Vorjahres-Juror Johannes Bissinger und Preisträger der Goldenen Letter 2021, Dan Solbach.

Eine Übersicht über alle 14 Preisträger gibt es unter folgendem Download der Stiftung Buchkunst: