Auszeichnung für Romandebüts

Edgar Selge erhält Literaturpreis Fulda 2022

26. Januar 2022

Der Schauspieler und Autor Edgar Selge wird für sein literarisches Debüt „Hast du uns endlich gefunden“ mit dem Literaturpreis der Stadt Fulda ausgezeichnet. Er ist mit 10.000 Euro dotiert.

Edgar Selge

Edgar Selges literarisches Debüt ist das scharf gestellte Porträt der deutschen Nachkriegszeit, gesehen mit den Augen eines Heranwachsenden. Erfahrungen familiärer Gewalt, Versuche, nationalsozialistische Prägung abzustreifen, und die Sehnsucht nach einem kultivierten Leben verbindet Edgar Selge in einem verblüffenden Tonfall mit der berührenden Erzählung von tragischen Verlusten“, so die Begründung der Jury. „,Hast du uns endlich gefunden‘ ist ein Buch voller Erkenntnisse, getragen von Lebenserfahrung und der Bereitschaft des gereiften Erzählers, sich mit den Traumata seines Aufwachsens zu versöhnen.“

Edgar Selge ist einer der bedeutendsten Charakterdarsteller im deutschsprachigen Raum. Der 1984 im ostwestfälischen Herford geborene Selge studierte klassisches Klavier, Philosophie und Germanistik und schloss eine Schauspielausbildung in München ab. Bis 1991 gehörte er zum festen Ensemble der Münchner Kammerspiele. Neben seiner Bühnenarbeit wirkte Edgar Selge in mehr als 70 Film- und Fernsehproduktionen mit und erhielt für seine schauspielerische Leistung bedeutende Auszeichnungen. Er lebt mit der Schauspielerin Franziska Walser zusammen. Das Paar hat zwei Kinder. „Hast du uns endlich gefunden“ (Rowohlt) ist Edgar Selges Romandebüt. Seit der Erscheinung steht das Buch auf unserer Bestsellerliste. Hier erklärt seine Lektorin Katharina Schlott, wie das Buch zustande kam. 

Der Literaturpreis Fulda zeichnet das literarisch bedeutendste Romandebüt der Buchsaison Herbst 2021/Frühjahr 2022 aus. Die Würdigung ist mit einem Preisgeld von 10.000 verbunden.

Die Entscheidung, Edgar Selge für „Hast du uns endlich gefunden“ auszuzeichnen, traf eine unabhängige fünfköpfige Jury:

  • Christoph Schröder (Literaturkritiker)
  • Zsuzsa Bánk (Schriftstellerin)
  • Hanna Engelmeier (Essayistin und Literaturkritikerin)
  • Jan Brandt (Schriftsteller)
  • Timon Karl Kaleyta (Autor, Preisträger 2021)

Organisiert wird der Literaturpreis Fulda im Auftrag der Stadt Fulda von Silke Hartmann von der Agentur „Kulturperle – Kommunikation und Kulturmanagement“. Die Verleihung des Literaturpreises Fulda 2022 ist im späten Frühjahr geplant. Der genaue Termin wird noch bekanntgegeben. Jury-Mitglied Christoph Schröder wird die Laudatio auf den diesjährigen Preisträger halten.