Buchcharts – die aktuellen Bestsellerlisten

Fitzek seit sieben Wochen auf Eins

15. Dezember 2022

In der Woche zum dritten Advent gingen unter anderem Sebastian Fitzek, Michelle Obama, Jussi Adler-Olsen und Delia Owens am meisten über den Ladentisch – stehen damit erneut an der Spitze ihrer jeweiligen Charts. Auch in den anderen Listen gab es auf Platz 1 keine Veränderungen. Lediglich fünf Titel kommen neu hinein. Die aktuellen Wochencharts – inklusive der Aufsteiger der Woche.

Die Wochencharts auf Börsenblatt Online

Ermittlungszeitraum: 5. bis 11. Dezember 2022 (KW 49)

Fünf Neue in den Charts - mehr nicht

Offenbar greifen die Kundinnen und Kunden in der Adventszeit zum Bewährten, oder bringen die Verlage weniger Novitäten in den Handel? Sei es wie es sei, jedenfalls kommen in dieser Woche lediglich fünf Titel neu in unsere Charts. Am besten schneidet dabei mit Platz 10 bei den Ratgebern ab:

"Vom Zauber der Rauhnächte" (Irisiana; ET: 14. September) von Vera Griebert-Schröder, einer schamanisch-therapeutisch arbeitenden Heilpraktikerin, und Franziska Muri, Coach und Lektorin in den Bereichen Spiritualität, Lebenshilfe, Ratgeber. Es ist die aktualisierte und erweiterte Neuausgabe ihres Longsellers mit dem Untertitel "Weissagungen, Rituale und Bräuche für die Zeit zwischen den Jahren". Zwischen Weihnachten und Dreikönigstag am 6. Januar fallen die Rauhnächte. "Zwölf Nächte, die sich besser als jede andere Zeit im Jahr eigenen, um innezuhalten und neue Energie zu tanken", so Franziska Muri. "... nach altem Volksglauben eine Zeit der Vorbereitung auf das kommende Jahr, in der wir den geistigen Kräften so nah sind wie sonst nie." Hiernach scheint Bedarf zu bestehen.

Die vier weiteren vier Premieren:

  • Platz 23 Sachbuch (HC): "World Economic Forum. Die Weltmacht im Hintergrund" (Klarsicht Verlag; ET: 1. Dezember) von Ernst Wolff
  • Platz 24 Sachbuch (TB): "Wilde Stille" (Goldmann; ET: 14. Dezember; Ü: Heide Horn, Christa Prummer-Lehmair, Gerlinde Schermer-Rauwolf) von Raynor Winn ("Der Salzpfad"). TB-Ausgabe. Das noch lieferbare Paperback war im März 2021 beim Dumont Reiseverlag erschienen – und belegte in unseren Jahrescharts 2021 Platz 7 beim Sachbuch (PB).
  • Platz 13 Ratgeber: "Mein Jahr 2023 mit dem ARD Buffet" (Frech / SWR Media Services; ET: 10. August). Ist auch der Top-Aufsteiger der Woche bei den Ratgebern (siehe unten).
  • Platz 21 Ratgeber: "Zukunftswerk" (Gräfe und Unzer Edition; ET: 3. Dezember) von Life Trust-Coach Veit Lindau. "Dieses Buch ist ein Drehbuch für das nächste Level deines Lebens", schreibt Lindau im Grußwort. "Es zeigt dir Wege, dein noch schlummerndes Potenzial voll zu aktivieren, um so das bisher Unmögliche möglich zu machen." Enthalten sind Beiträge von Lars Amend, Gerald Hüther, Laura Malina Seiler, Stefanie Stahl und vielen anderen. 

Keine Veränderungen auf den Spitzenplätzen

Alle unsere Wochencharts haben die gleiche Nummer 1 wie in der vorigen Woche oder den vorigen Wochen:

  • Belletristik (HC): "Mimik" (Droemer; ET: 25. Oktober) von Sebastian Fitzek – seit sieben Wochen in den Charts, immer auf Platz 1. Übrigens: In der Hardcoverliste stehen auf den ersten sechs Plätzen die gleichen Titel wie in der vorigen Woche.
  • Belletristik (PB): "Natrium Chlorid" (dtv; ET: 16. November; Ü: Hannes Thiess) von Jussi Adler-Olsen – seit vier Wochen in den Charts. Platzierungen: 1 – 2 – 1 – 1
  • Belletristik (TB): "Der Gesang der Flusskrebse" (Heyne; ET: Januar 2021; Ü: Ulrike Wasel, Klaus Timmermann) von Delia Owens – seit 99 Wochen in den Charts. Sehr oft auf Platz 1, aktuell vier Wochen durchgehend seit KW 46. 
  • Sachbuch (HC): "Das Licht in uns" (Goldmann; ET: 15. November; Ü: Norbert Juraschitz, Sabine Reinhardus, Franka Reinhart, Astrid Gravert, Frank Lachmann) von Michelle Obama – seit vier Wochen in den Charts, immer auf Platz 1
  • Sachbuch (PB): "Schmerzfrei und beweglich bis ins hohe Alter" (Mosaik; ET: 13. Oktober) von Petra Bracht und Roland Liebscher-Bracht – seit zehn Wochen in den Charts. Los ging es in KW 40 mit Platz 13, es folgten zweimal Platz 1 und einmal Platz 2 und jetzt durchgehend seit sechs Wochen Platz 1
  • Sachbuch (TB): "Das einzige Buch, das Du über Finanzen lesen solltest" (Ullstein Tb.; ET: 11. Januar) von Thomas Kehl und Mona Linke – seit 48 Wochen in den Charts. Dabei achtmal auf Platz 2 und 40 Mal auf Platz 1
  • Ratgeber: "Das Kind in dir muss Heimat finden" (Kailash; ET: November 2015) von Stefanie Stahl – seit 273 Wochen in unseren Charts; dabei zigmal auf Platz 1, so auch in den letzten drei Wochen. Nie schlechter als Platz 3 im laufenden Jahr (dabei 38 Mal auf Platz 1).
  • Essen & Trinken, Ernährung: "One" (DK Verlag; ET: 1. September; Ü:  Helmut Ertl) von Jamie Oliver – seit 15 Wochen in diesen Charts, davon elfmal auf Platz 1 und viermal auf Platz 2. In der Gesamtliste Ratgeber ist der Titel ebenfalls seit 15 Wochen vertreten, einmal kam er dabei auf Platz 1 (KW 39). Er war immer in den Top 5, aktuell steht er bei den Ratgebern auf Platz 2 (vorige Woche: 3). 

... und sonst?

Vom Platz 25 in der vorigen Woche auf jetzt Platz 4 beim Sachbuch (Hardcover) klettert der russische Ex-Fallschirmjäger Pawel Filatjew mit seinem Insiderbericht aus der russischen Armee: "ZOV – Der verbotene Bericht" (Hoffmann und Campe; ET: 3. Dezember; Ü: Maria Rajer). Der größte Satz innerhalb aller Top 25 in dieser Woche.

Mit 280 Wochen die längste Zeit in unseren Charts ist "Schnelles Denken, langsames Denken" (Penguin; ET: November 2016; Ü:  Thorsten Schmidt) von Daniel Kahneman. Die TB-Ausgabe steht aktuell auf Platz 18 in der Taschenbuchliste Sachbuch (vorige Woche: 21). 

Die Top-Aufsteiger der Woche:

  • Belletristik (HC): "Der Papierpalast" (Ullstein; ET: 31. März; Ü: Susanne Höbel) von Miranda Cowley Heller. Der Titel war schon durchgehend von KW 13 bis 33 in unseren Top 25, höchste Platzierung in KW 23 auf Rang 5. – Plus 30 Plätze; aktuelle Position: 68
  • Belletristik (PB): "Die Köchinnen von Fenley" (Kiepenheuer & Witsch; ET: 6. Oktober; Ü: Pauline Kurbasik) der US-Autorin Jennifer Ryan. Vier Frauen und ein Kochwettbewerb der BBC zu Kriegszeiten. – Plus 26 Plätze; aktuelle Position: 58
  • Belletristik (TB): "Der Fall des Präsidenten" (Blanvalet; ET: 18. Juli) von Marc Elsberg aus Österreich. Thriller. TB-Ausgabe: Sie war bereits von KW 29 bis 34 in den Top 25, höchste Platzierung in KW 29 auf Rang 11. Das Hardcover war im März 2021 ebenfalls bei Blanvalet erschienen. – Plus 29 Plätze; aktuelle Position: 59
  • Sachbuch (HC): "Die erstaunlichen Sinne der Tiere" (Kunstmann; ET: 21. September; Ü: Sebastian Vogel) des britisch-amerikanischen Wissenschaftsjournalisten Ed Yong. – Plus 42 Plätze; aktuelle Position: 46
  • Sachbuch (PB): "Die Schlafwandler" (Pantheon; ET: März 2015, aktuell in 13. Auflage; Ü: Norbert Juraschitz) des australischen Historikers Christopher Clark. – Plus 48 Plätze; aktuelle Position: 42
  • Sachbuch (TB): "Der Krieg gegen die Ukraine" (C.H.Beck; ET: 13. Oktober) der Politikwissenschaftlerin und Slawistin Gwendolyn Sasse. Der Titel war bereits von KW 41 bis 43 in den Top 25, in KW 42 dabei auf Rang 5. – Plus 80 Plätze; aktuelle Position: 20
  • Ratgeber: "Mein Jahr 2023 mit dem ARD Buffet" (Frech / SWR Media Services; ET: 10. August). Erstmals in den Top 25. – Plus 70 Plätze; aktuelle Position: 13

Die Wiedereinsteiger

    17 Titel sind Wiedereinsteiger in die Top 25 – dabei: Belletristik HC (1), Belletristik PB (4), Belletristik TB (3), Sachbuch HC (4), Sachbuch PB (0), Sachbuch TB (1) und Ratgeber (4).

    • Ohne die Charts Essen & Trinken / Ernährung.

    Höchstplatzierter Wiedereinsteiger – Platz 11 bei den Ratgebern – ist "Meze vegetarisch" (DK Verlag; ET: 2. August) von TV-Koch Ali Güngörmüs. Mit Fotografien von Sandra Eckhardt. Der Titel kommt damit auf fünf Wochen in den Top 25. Bisherige Platzierungen: KW 31 (7); KW 32 (14); KW 40 (18); KW 41 (7).

    Der Link zu den Wochencharts und Aufsteigerlisten:

    Über die Bestsellerlisten:

    Die Börsenblatt-Bestsellerlisten basieren auf Verkaufszahlen, die von  dem Marktforschungsunternehmen Media Control erhoben werden. Hierzu werden wöchentlich, elektronisch die Verkaufszahlen aus den Warenwirtschaftssystemen von deutschlandweit mehr als 6.550 Verkaufsstellen ausgelesen: Sortimentsbuchhandlungen inklusive eCommerce, Bahnhofsbuchhandel, Kauf- und Warenhäuser sowie Elektro- und Drogeriemärkte. Bezogen auf das Umsatzvolumen bilden die Daten 88 Prozent des gesamten deutschen Buchmarktes ab. Mehr Informationen dazu finden Sie hier.