Saša Stanišić hält Festrede

Göttingen bekommt ein Literaturhaus

5. Mai 2022

Inmitten der südniedersächsischen Universitätsstadt eröffnet am 7. Mai mit einem Festakt ein Literaturhaus. Daran nimmt unter anderem Börsenvereins-Vorsteherin Karin Schmidt-Friderichs teil. Gründer sind der Göttinger Literaturherbst und das Literarische Zentrum Göttingen im selben Gebäude.

Portal des Göttinger Literaturhauses

Das Literaturhaus Göttingen in der Nikolaistraße 22 liegt im Göttinger Kunstquartier, teilen die Initiatoren mit. Am 7. Mai, um 12 Uhr öffnet es seine Pforten. In den oberen Etagen des Gebäudes befinden sich die Büros des Göttinger Literaturherbstes und des Literarischen Zentrums Göttingen, die das Literaturhaus gegründet haben. Das Literarische Zentrum ist bereits länger Mitglied im Netzwerk der Literaturhäuser.

Das Erdgeschoss des Hauses wurde nun aufwändig zu einem vielseitig nutzbaren Veranstaltungssaal aus- und umgebaut. 

Zwei unter einem Dach

Die Zusammenarbeit zweier eigenständiger Literaturvermittler:innen als Zwei unter einem Dach sei in ihrer partnerschaftlichen Ansage ein bundesweit einmaliges kulturpolitisches Signal. Mit gebündelter Kompetenz wollen die Teams zukünftig, neben ihren eigenen Programmen, gemeinsam Veranstaltungen und neue Literaturformate entwickeln, von der die Stadt Göttingen, die Region und das Land Niedersachsen profitieren werden.

Eröffnungsfestakt: Karin Schmidt-Friderichs nimmt teil

Die Attraktivität und überregionale Ausstrahlung des Literaturhauses Göttingen zeige sich schon jetzt an den prominenten Zusagen von Autor:innen und Gästen für den Eröffnungsfestakt. Es gratulieren der Niedersächsische Ministerpräsident Stephan Weil, der Amtschef bei der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien Andreas Görgen, Göttingens Oberbürgermeisterin Petra Broistedt sowie die Vorsteherin des Börsenvereins des Deutschen Buchhandels Karin Schmidt-Friderichs.

Die Festrede hält der Schriftsteller und Buchpreisträger Saša StanišićAnja Johannsen, Geschäftsführerin des Literarischen Zentrums, und Johannes-Peter Herberhold, Geschäftsführer des Göttinger Literaturherbstes, führen durch das Programm.

Tag der offenen Tür

Im Anschluss an den offiziellen Festakt beginnt am 7. Mai ab 14 Uhr ein Tag der offenen Tür mit zahlreichen kostenfreien Mitmachaktionen.

  • Um 18.30 Uhr liest Doris Dörrie aus ihrem aktuellen Buch "Die Heldin reist".
  • Zusammen mit dem Pianisten Jens Thomas präsentiert Matthias Brandt um 21 Uhr die Wort-Musik-Collage "Blackbird", auf der Basis seines gleichnamigen Romans. 

Für die ganze Familie gibt es am Sonntag, den 8. Mai, um 14 Uhr ein ganz besonderes Highlight:

  • Axel Scheffler, der Erfinder des Grüffelo, kommt zur Eröffnung ins Literaturhaus und liest dort nicht nur aus dem Buch über die clevere Maus und den Grüffelo, sondern bringt die Geschichte sogar live aufs Papier bringen. Die Lesungen werden zeitgleich kostenfrei live auf den Nikolaikirchof in Göttingen übertragen.     

Mehr Informationen gibt es unter www.literaturhaus-goettingen.de