Thriller "State of Terror" erscheint im Herbst

Hillary Clintons erster Roman

24. Februar 2021

Autobiografische Bücher hat Hillary Clinton bereits geschrieben. Im Oktober erscheint ihr erster Roman, den sie mit Louise Penny geschrieben hat: ein Polit-Thriller mit viel Insider-Wissen.

Hillary Clinton

Es geht um eine Außenministerin, die in die Regierung ihres Rivalen eingetreten ist, "eines Präsidenten, der nach vier Jahren amerikanischer Führung, die sich von der Weltbühne zurückgezogen hat, vereidigt wurde", kündigen die Verlage Simon & Schuster und St. Martin's Press an. Eine Serie von Terroranschlägen bringt die globale Ordnung durcheinander, und die Außenministerin wird damit beauftragt, ein Team zusammenzustellen, das die tödliche Verschwörung aufdecken soll - ein Komplott, das sorgfältig ausgearbeitet wurde, um eine amerikanische Regierung auszunutzen, die an wichtigen Orten gefährlich unnahbar und machtlos ist. Der Thriller "mit internationalen Intrigen zeigt ein globales Drama hinter den Kulissen, das nur ein Insider kennen kann".

Clinton hat den am 12. Oktober erscheinenden Roman "State of Terror" nicht allein geschrieben, sondern mit der mit ihr befreundeten kanadischen Schriftstellerin Louise Penny. "Als meiner Freundin Hillary und mir vorgeschlagen wurde, gemeinsam einen Politthriller zu schreiben, konnte ich nicht schnell genug ja sagen", sagt Penny. Es sei eine "unglaubliche Erfahrung, in das Außenministerium einzudringen. Ins Innere des Weißen Hauses. In den Kopf der Außenministerin, während hochbrisante Krisen explodieren." Bevor die beiden mit dem Schreiben angefangen haben, sprachen sie über Clintons Zeit als Außenministerin. "Was war ihr schlimmster Albtraum? STATE OF TERROR ist die Antwort."

Mit Louise Penny zusammen zu schreiben, sei für sie "ein wahr gewordener Traum", ergänzt Hillary Clinton. "Ich habe jedes ihrer Bücher und ihre Charaktere ebenso genossen wie ihre Freundschaft. Jetzt vereinen wir unsere Erfahrungen, um die komplexe Welt der Diplomatie und des Verrats mit hohem Einsatz zu erkunden. Es ist nicht alles so, wie es auf den ersten Blick scheint."

Von Literaturagenten vermittelt

Als sie den Romanentwurf gelesen hatten, "war uns sofort klar, dass die Ergebnisse kinetisch sind, wenn eine geniale Romanautorin mit einer der kenntnisreichsten Führungspersönlichkeiten der Welt zusammenarbeitet", sagten Jonathan Karp, Präsident und Chief Executive Officer von Simon & Schuster, und Don Weisberg, Chief Executive Officer von Macmillan Trade Publishers in einer gemeinsamen Erklärung.

Simon & Schuster und St. Martin's haben die Welt- und Audio-Rechte von Robert B. Barnett von Williams & Connolly erworben, der Hillary Clinton vertrat, und von David Gernert von The Gernert Company, der Louise Penny bei dem Deal vertreten hat. Pan Macmillan veröffentlicht gleichzeitig in Großbritannien. Jennifer EnderlinPräsidentin und Verlegerin der St. Martin's Publishing Group, wird den Roman herausgeben.