Internationaler Buchpreis

Jenny Erpenbeck mit Lee-Hochul-Literaturpreis für den Frieden ausgezeichnet

3. Dezember 2021

Die Auszeichnung aus Südkorea ist einer der höchstdotiertesten Literaturpreise des Landes. Jenny Erpenbeck wird vor allem für ihren Roman „Aller Tage Abend“ aus dem Jahr 2012 ausgezeichnet.

Jenny Erpenbeck

Der Lee-Hochul-Literaturpreis für den Frieden wurde vom Seouler Stadtteil Eunpyeong-gu ins Leben gerufen, um an die literarischen Aktivitäten sowie den Geist des verstorbenen Autors Lee Hochul zu erinnern. Der 2016 gestorbene Schriftsteller schrieb über die Themen Teilung und Vereinigung – insbesondere im Hinblick auf seine Erfahrungen des Koreakriegs.

Er wurde Jenny Erpenbeck am 25. November in Seoul verliehen.

„Brauchtum und Gesetz, Gewalt und Krieg, Exil und Völkermord – es ist sehr offensichtlich, dass das ernsthafte Interesse und die Zuneigung, die die Autorin gegenüber denen, die die unerträgliche Erzählung ertragen haben, dem Wert entsprechen, den der Literaturpreis verfolgt“, so Jurymitglied Kim Nam-il über Erpenbecks Roman „Aller Tage Abend“. Besonders hervorgehoben wurde auch die kritische Ausgewogenheit in ihrem Werk, diese speise sich aus ihrer eigenen Erfahrung mit dem Sozialismus und dem Kapitalismus.

In ihrer Dankesrede sagte Jenny Erpenbeck: „Es ist mir eine große Freude, bei dieser Gelegenheit mit dem Werk von Lee Hochul bekannt geworden zu sein und dadurch einen tiefen und berührenden Eindruck von der schwierigen, wechselvollen Geschichte Koreas bekommen zu haben“. Sie betonte: „Auf der Hand liegt, dass die Erfahrung, in einem geteilten Land zu leben, Lee Hochuls Schreiben ebenso wie mein eigenes geprägt hat.“

Der Preis wird seit 2017 jährlich an Schriftstellerinnen und Schriftsteller vergeben und teilt sich auf in einen Nachwuchspreis für südkoreanische Autorinnen und Autoren sowie den Hauptpreis, der auch an international renommierte Autorinnen und Autoren vergeben wird. Preisträgerin 2020 war Arundhati Roy.

Jenny Erpenbecks Bücher erscheinen im Penguin Verlag. „Aller Tage Abend“ veröffentlichte sie 2012. Das aktuellste Buch ist 2021 unter dem Titel „Kairos“ erschienen.