Kategorie "Bester Roman"

Joshua Cohen gewinnt Pulitzer-Preis 2022

11. Mai 2022

Der in New York lebende Autor Joshua Cohen wird für "The Netanjahus" ausgezeichnet. Die deutsche Ausgabe erscheint im Frühjahr 2023 bei Schöffling.

Joshua Cohen

Der 41-jährige Joshua Cohen wurde am 9. Mai mit dem Pulitzer Preis 2022 in der Kategorie "Bester Roman" ausgezeichnet – für seinen Roman "The Netanjahus". Der im Original 2021 erschienene Campusroman behandelt die komplizierte Beziehung zwischen Israelis und amerikanischen Juden anhand einer wahren Begebenheit aus dem Leben der berühmten Familie. Das Preisgeld beträgt 15.000 US-Dollar (circa 14.200 Euro).

"Ein bissiger, sprachlich geschickter historischer Roman über die Zweideutigkeiten der jüdisch-amerikanischen Erfahrung, der Ideen und Auseinandersetzungen präsentiert, die so brisant sind wie seine dicht gesponnene Handlung", heißt es auf der Pulitzer Prize-Website.

Die deutsche Übersetzung von Ingo Herzke erscheint geplant im Frühjahr 2023 bei Schöffling & Co., wie der Frankfurter Verlag mitteilt. Erst im Februar 2022 ist Cohens Opus magnum "WITZ" in der Übersetzung von Ulrich Blumenbach bei Schöffling & Co. herausgekommen.

Wie kam Cohen zu Schöffling?

"Wir sind durch einen Frankfurter Literaturveranstalter, der Joshua Cohen bei einer Literaturreise nach New York kennengelernt hat, auf ihn aufmerksam geworden", sagt Lektorin Sabine Baumann auf Anfrage von Börsenblatt online. Damals, 2012, waren "Vier neue Nachrichten", Storys über das Internet, gerade von ihm erschienen, die Schöffling & Co. sofort überzeugt hätten.

"Besonders beeindruckt hat uns sein großer Roman 'Witz', für den wir Ulrich Blumenbach als Übersetzer gewinnen konnten, der neben den Storys und diesem Hauptwerk auch noch einen weiteren Roman von ihm, 'Solo für Schneidermann', ins Deutsche übertragen hat", so Baumann weiter. Robin Detje wurde für seine Übersetzung des fulminanten Internetromans 'Buch der Zahlen' für den Preis der Leipziger Buchmesse nominiert. Ingo Herzke habe "Auftrag für Moving Kings" übersetzt und arbeite derzeit an den "Netanjahus", beides Romane mit israelisch-amerikanischen Themen.

Alle weiteren Gewinner:innen des Pulitzer Prize 2022 finden sich auf der Pulitzer-Website.