42. Erlanger Poetenfest

„Längst fällige Verwilderung“

3. August 2022

Vom 25. bis 28. August findet das 42. Erlanger Poetenfest statt – über 100 Autor:innen werden rund um den Schlossgarten erwartet.

Mithu Sanyal beim Erlanger Poetenfest 2021

Große Namen und viele neue Bücher

Folgende Autorinnen und Autoren stellen ihre Neuerscheinungen vor:

  • Fatma Aydemir
  • Thommie Bayer
  • Theresia Enzensberger
  • Abbas Khider
  • Shelly Kupferberg
  • Simone Lappert
  • Ana Marwan
  • Jürgen Nendza
  • Katerina Poladjan
  • Ronja von Rönne
  • Julia Schoch
  • Ernest Wichner
  • Autor:innenporträts sind Helga Schubert und Norbert Gstrein gewidmet.

Zu Sonderveranstaltungen kommen die Nobelpreisträgerin Herta Müller, der Journalist Can Dündar, der Schriftsteller Wladimir Kaminer sowie die Journalistin Petra Gerster und der Publizist Christian Nürnberger, die sich mit diskriminierungsfreier Sprache und Identitätspolitik befassen. Zum Programm des Festivals, zu dem rund 12.000 Besucher:innen erwartet werden, zählen auch die Bayern 2-Nacht der Poesie, die Erlanger Übersetzer:innenwerkstatt, Ausstellungen, Filme und ein Programm für Kinder und Familien.

Mehr zum Programm

Medienpartner des 42. Erlanger Poetenfests: Verlag Nürnberger Presse und Bayern 2. Das Erlanger Poetenfest wird aus Mitteln der Literaturförderung des Bayerischen Staatsministeriums für Wissenschaft und Kunst und im Rahmen von „Neustart Kultur“ der Beauftragten der Bundesregierung für Kultur und Medien durch den Deutschen Literaturfonds e. V. gefördert.

Zur Website des Erlanger Poetenfests.