Unesco

Straßburg ist Welthauptstadt des Buches 2024

22. Juli 2022

Das teilte die Generaldirektorin der Unesco, Audrey Azoulay, im Anschluss an die Bewertung des Beratenden Ausschusses mit.

Stadtansicht von Straßburg

„Nach Guadalajara im Jahr 2022 und Accra im Jahr 2023 freue ich mich, Straßburg als Welthauptstadt des Buches für das Jahr 2024 ankündigen zu können“, so Audrey Azoulay.

Die Unesco und das Beratungskomitee der Welthauptstadt des Buches seien beeindruckt von Straßburgs starkem Fokus auf Bücher gewesen, heißt es in der Pressemitteilung. Mit Programmen wie „Lesen für den Planeten“ betone sie die Fähigkeit von Büchern, Debatten und Diskussionen über Umweltbelange und wissenschaftliche Erkenntnisse anzuregen, und konzentriere sich dabei auf junge Menschen als Akteure des Wandels.

Gelobt wurde die Stadt Straßburg auch für ihr literarisches Erbe und die von ihr organisierten Aktivitäten, die viele künstlerische Disziplinen von der Musik über das Theater bis zur Illustration hervorheben.

Das Jahr der Feierlichkeiten wird am 23. April 2024, dem Welttag des Buches, beginnen.

Städte, die von der Unesco zur Welthauptstadt des Buches ernannt werden, verpflichten sich, Bücher und das Lesen für alle Altersgruppen und Gruppen innerhalb und über die Landesgrenzen hinaus zu fördern und ein Jahresprogramm mit Aktivitäten zu organisieren.