Auszeichnung für "Stella"

Takis Würger gewinnt Euregio-Schüler-Literaturpreis

11. Mai 2022

Takis Würger erhält für seinen Roman "Stella" (Goldmann) den Euregio-Schüler-Literaturpreis. 200 Schüler*innen aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden haben den Journalisten und Schriftsteller aus sechs nominierten Autor:innen gewählt. Würgis will Preisgeld einer Stiftung zu Gunsten der Opfer des Nationalsozialismus spenden.

Takis Würger

Takis Würger erhält für seinen Roman "Stella" (Goldmann) den Euregio-Schüler-Literaturpreis. 200 Schüler*innen aus Deutschland, Belgien und den Niederlanden haben den Journalisten und Schriftsteller aus sechs nominierten Autor:innen gewählt. 

In ihren Plädoyers vor der Abstimmung würdigten die Schüler*innen besonders die Eindrücklichkeit der zeithistorischen Beschreibungen Berlins im Jahr 1942 und der auf der realen Person Stella Goldschlag basierenden Handlung: „Dieses Buch zeigt uns ein umfassendes Bild des menschlichen Geistes, es lässt uns an uns selbst zweifeln, zeigt uns die schlimmsten Schrecken, zu denen der Mensch fähig ist, aber auch die großen Dinge, die er tun kann.“

Takis Würger: "Ich bin den Schülerinnen und Schülern sehr dankbar"

Takis Würger, der aus Berlin live zugeschaltet wurde, um das Ergebnis der Abstimmung zu erfahren, zeigte sich sichtlich gerührt und geehrt„Dieser Preis bedeutet mir sehr viel - ich bin den Schülerinnen und Schülern sehr dankbar, dass sie mich damit auszeichnen. Besonders weil „Stella“ sehr viel diskutiert wurde und viel Kritik erhalten hat, ist es für mich schön und rührend zu erfahren, dass eine unabhängige Jury von mehreren hundert Schülern diesen Roman für preiswürdig hält.“

Debatte um "Stella"

Der Autor und Journalist Takis Würger soll in seinem Roman „Stella“ die jüdische Gestapo-Kollaborateurin Stella Goldschlag verunglimpft haben. Der Anwalt der Erben soll Klage "wegen des Verdachts der Verunglimpfung des Andenkens Verstorbener" (§ 189 StGB) eingereicht haben. Kritiker griffen Roman und Autor im Feuilleton ebenfalls scharf an, der Buchhandel nahm Takis Würger dagegen in einem offenen Brief im Börsenblatt in Schutz. 

Preisverleihung Euregio-Schüler-Literaturpreis

Die Preisverleihung des diesjährigen Euregio-Schüler-Literaturpreises soll am 24. Mai in Aachen stattfinden. Der Preis ist mit 5.000 Euro dotiert und mit je 1.000 Euro für die Übersetzer*innen in die jeweils anderen Sprachen. Takis Würger hatte bereits angekündigt, das Preisgeld einer Stiftung zu Gunsten der Opfer des Nationalsozialismus spenden zu wollen.

Organisiert wird der Literaturpreis vom Euregiokultur e.V., einem gemeinnützig arbeitenden Verein, der versucht, den grenzüberschreitenden Kultur- und Literaturaustausch – insbesondere von Kindern und Jugendlichen – zu fördern.