Lou Bihl: YPSILONS RACHE

Kristians Coming-out

25. November 2021

Ein Mann möchte endlich seine wahre Identität als Frau ausleben und begibt sich dafür auf eine Reise. Klug und warmherzig erzählt Lou Bihl von Männern, Frauen und den Schwierigkeiten einer Einordnung.

Kristian ist Mitte 50, erfolgreicher Pathologe und nicht unzufrieden mit seinem Leben. Plötzlich wirft die Diagnose Prostatakrebs ihn aus der Bahn. Er soll sich einer Behandlung unterziehen – und zögert. Was geschieht mit Kristina, seinem weiblichen Ich, das er nur heimlich auslebt? Findet er dennoch den Mut, als Frau zu leben, und ist eine Geschlechtsangleichung noch möglich? Kurz entschlossen bricht Kristian zu einer Reise auf, um Freunden sein Geheimnis zu enthüllen und zu einer Entscheidung zu finden.

Anhand dieses ungewöhnlichen Roadtrips untersucht Lou Bihl mit viel Empathie die Themen Genderidentität und Suche nach dem eigentlichen Selbst. „Ich wollte ausloten“, sagt sie, „an welchem Punkt auf dem Weg ins Wunschgeschlecht man mit sich in Einklang kommt.“ Kristian stößt bei seinem Coming-out mal auf Unverständnis, mal auf überraschende Unterstützung – und verliebt sich heftig in die attraktive trans Frau Chloé. All das erzählt Bihl in einer zarten Prosa, in die ihre Erfahrungen als Ärztin einfließen: „Die Konfrontation mit der eigenen Endlichkeit durch eine Tumordiagnose macht Angst. Auch Transidentität ist oft angstbesetzt. Beides zusammen ergibt ein komplexes Problem.“ 

Behutsam und eindringlich behandelt Lou Bihl ein in der Literatur seltenes Thema – und sie hat die klare Botschaft, „dass man im Bewusstsein der eigenen Endlichkeit die Zeit nutzen sollte, um zu werden, wer man sein will“.

RB

Lou Bihl
Ypsilons Rache

Unken-Verlag, 
289 S., 22,– €, 
ISBN 978-3-949286-00-1

Lou Bihl

Über die Autorin

Lou Bihl, 1951 in Freiburg geboren, betreute als Ärztin viele Tumorpatienten. Sie kennt daher die Fallstricke und Besonderheiten der inter­disziplinären Krebsbehandlung und die Komplexität der menschlichen Psyche.