Monika Peetz: SOMMERSCHWESTERN

Sommer der Erinnerung

21. April 2022

Die vier Töchter ahnen nicht, warum ihre Mutter sie an die niederländische Küste eingeladen hat: Kann das ­Treffen an dem Ferienort der Kindheit womöglich die „Sommerschwestern“ wieder vereinen?

Monika Peetz

Ausgerechnet Bergen. Ausgerechnet das Strandbad, an dem Doro, Yella und die Zwillinge Helen und Amelie paradiesische Urlaube verbrachten. „Sommerschwestern“, so nannten sie sich damals, fernab des Alltags in Köln. Hier machten die Thalberg-Töchter wilde Wettrennen zur Nordsee, tobten über den Campingplatz und waren zusammen glücklich. Ein Ort, der sich aber auch traumatisch eingebrannt hat: Hier ver­unglückte ihr Vater Johannes vor mehr als 20 Jahren tödlich. Seit dem Unfall ist Bergen ein Tabu. Und 20 Jahre später ist das Quartett auseinandergedriftet: „Die Sommerschwestern existierten nur noch als losgelöste Satelliten.“ 

In diesem Moment begriff sie, was sie dieses einzigartige Meer lehren konnte. Die Nordsee lebte von 
Gegensätzen: von Ebbe und Flut, von Sonnenstunden und Sturmtief.

aus: "Sommerschwestern"

Und nun hat die kapriziöse Mutter alle zu einem Überraschungs­wochenende eingeladen. Was will Henriette Thalberg ihnen nur sagen? Zudem bringen alle ihren eigenen Ballast mit: Die erfolgreiche Kostümbildnerin Doro steht immer unter Strom, Fami­lienmensch Yella quält sich mit perfektionistischen Ansprüchen an sich selbst, die kühle Helen verschließt sich und die mädchenhafte, unstete Amelie fühlt sich übersehen. Und als die Mutter dann endlich den Grund für ihre Einladung verrät, brechen alle Dämme. 

Monika Peetz ist seit ihren „Dienstagsfrauen“-Bestsellern bekannt dafür, die Beziehungen ungleicher Frauen gekonnt zu beleuchten. Einfühlsam schildert sie, wie die Sommerschwestern immer mehr aus ihren emotionalen Rucksäcken auspacken ... Ein unterhaltsamer, spannender und kluger Roman – über Familiengeheimnisse, Selbstbetrug und die Magie der Nordsee.

PMS

Monika Peetz 
Sommerschwestern

Kiepenheuer & Witsch, 
304 S., 16,– €,
ISBN 978-3-462-00212-6

"Sommerschwestern" - das Hörbuch, gelesen von Ilka Teichmüller

Welche Umwege das Leben nimmt, welche Überzeugungen nach vielen Jahren nicht mehr wichtig sind – eine wehmütige Gelassenheit weicht der Hoffnung auf Neuanfänge. Das Leben ist nicht leicht, aber man muss es nicht schwernehmen. So feinfühlig, wie Autorin ­Monika Peetz die Lebenslügen und Gefühlslagen der „Sommerschwestern“ beschreibt, so emphatisch liest hier Schauspielerin Ilka Teichmüller die Geschichte, gewürzt mit einer Prise heiterer, lebensbejahender Ironie.

Wenn Peetz die wunderbare Küstenlandschaft der Nordsee schildert und Teichmüller Passagen mit holländischem Zungenschlag ausspricht, rückt der Sommer näher: das Meer, der Wind, die Vorfreude auf den Familienurlaub – Erinnerungen fürs Leben.

PG

Monika Peetz 
Sommerschwestern

Gelesen von Ilka Teichmüller.  
Argon Verlag.
6 Std. 50 Min., 19,95 €, 
ISBN 978-3-8398-1952-4

Über die Sprecherin

Ilka Teichmüller ist Film- und Theaterschauspielerin und hat als Hörbuchsprecherin schon zahlreichen Produktionen ihre Stimme verliehen.